OKI Kieler kulturhistorische Zinnfiguren Kilia

Typenlisten

Figuren-Listen

Rocroy 19. Mai 1643

Zeichnung: Mano Winter, Gravur: H.G. Lecke
Suchbegriff:
Code Beschreibung
VF 1 Paul Bernhard Comte de Fontaine, Generalquartiermeister der spanischen Armee, auf Tragsessel mit vier Trägern
VF 2 Offizier zu Fuß, haltend, frontal, grüßend
VF 3 Fahnenträger, haltend, frontal
VF 4 Trommler haltend, frontal
VF 5 Pikenier 1, haltend, frontal
VF 6 Pikenier 2, haltend, frontal
VF 7 Musketier 1, haltend, frontal
VF 8 Musketier 2, haltend, frontal
VF 9 spanischer Offizier mit Hellebarde, haltend, frontal, grüßend
VF10 Graf Ernst zu Ysenburg und Grenzau, Generalkapitän der Niederlande, haltend, frontal, grüßend
VF11 Pauker zu Pferd, Kombinationsfigur, haltend, frontal
VF12 Trompeter zu Pferd, haltend, frontal, blasend
VF13 Standartenträger zu Pferd haltend, frontal, Fahnenblatt als Dragonerfahne sowie als Kürassierstandarte zu verwenden
VF14 Kürassier, frontal, haltend,
VF15 Dragoner ( Chevauleger ), haltend, frontal.

Figuren-Listen

Der Kriegsrat im Lamm zu Großheppach, 1704

Zeichnungen: Mano Winter, Wien; Gravuren: H. G. Lecke, Rehburg
Code Beschreibung
VH 1 Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden
VH 2 Duke of Marlborough
VH 3 Prinz Eugen von Savoyen
VH 4 Schreibtisch
VH 5 Stuhl
VH 6 Stuhl

Figuren-Listen

Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz besichtigt sein Reiterdenkmal im Gießhaus zu Düsseldorf 1711

Zeichnungen: Mano Winter, Wien; Gravuren: H. G. Lecke, Rehburg
Bemalungsangaben: als (.pdf) als Text s.u.
Code Beschreibung
JW1 Kurfürst Johann Wilhelm (Jan Wellem)
JW2 Kurfürstin Anna Maria Luisa geborene Prinzessin de' Medici
JW3 Bildhauer Gabriel de Grupello
JW4 Leibmädchen der Kurfürstin mit Schirm
JW5 Franz Georg Graf zu Manderscheid-Blankenheim, Kammerherr, Trabantenhauptmann und Comtur zu Neuburg
JW6 Adam Graf Diamanstein, Obristkämmerer und Obriststatthalter der Oberpfalz
JW7 Freifrau von Hochstedten, Fräulein-Hofmeisterin
JW8 Freifrau von Elmpt, Obristhofmeisterin
JW9 Gießmeister
JW10 Der Düsseldorfer Gießerjunge
JW11 Trabant der kurfürstlichen Schweizer Garde
JW12 zwei Arbeiter an einer Winde
JW12a Flaschenzug

Bemalungsangaben

Bemalungsangaben zur Jan Wellem - Serie


Die Denkmalsfigur, im Original 4 m hoch (ohne den Sockel), ist genau auf Zinnfigurenmaß reduziert.
Das Denkmal ist im unbearbeiteten Zustand braun - rot - golden zu bemalen. Es ist keine Bronze, sondern ein sogenannter Sondermessing.
Der Kurfürst trägt einen reichen Galarock, der beliebig bemalt werden kann. Wer ihm Orden zufügen will, nimmt besonders die Insignien des Hubertus-Ordens, vierzackiger, weißemaillierter Stern in der Art eines Johanniter-Kreuzes. Auf den Spitzen sitzt je eine goldene Kugel. In der Mitte des Sterns Darstellung der Begegnung des Hubertus in Gold auf grünem Grund. Darum ein rotes Band mit den Ordensinsignien " in traw vast" (in Treue fest), Das Ordensband ist rot mit grünem Rand. Auch den Orden des Doldenen Vlieses, goldener Widder an rotem Band, könnte der Kurfürst getragen haben.
Die Kurfürstin und die Damen tragen die Hoftracht der Zeit um 1700, Schwere gestickte oder in Mustern gewebte Stoffe, Das Obergewand mit einem vorn aufgerafften langen Rock, teilweise mit Schleppe, ist farblich auf das Untergewand abgestimmt. Töne : schwarz - braun, gold - ocker, aber auch rot ist möglich, Im Haar trugen die Damen die sogenannte Fontange, ein aus gestärkter Spitze bestehendes Mützchen, um das die Haare in Locken herumgewickelt sind. Damals kam die Sitte auf, Schönheitspflästerchen zu tragen - nicht nur eines, sondern zwei oder drei. Die Damen trugen alle Handschuhe ohne Finger und Spitzenfächer. Die Herren trugen Hofkleidung; die Perücken in blond oder braun.
Der Schweizer Trabant trägt einen roten Wams und ebensolche Pluderhosen, die beide mit silbernen Litzen besetzt sind. Darüber einen blauen, rot gefütterten, Mantel, Knöpfe silber, Strümpfe in weiß, Schuhe mit roter Lederlasche, Hut mit rot-weißer Plumage.
Die Type JW S kann als Trabantenhauptmann ähnlich bemalt werden: blauer Rock, rot gefüttert, rote Weste und Hose, weiße Strümpfe, Knöpfe gold.
Die Gruppe 12 kann mit dem Flaschenzug 12 a, den man bei einer Dioramenaufstellung an der Oberkante befestigt, durch ein Drähtchen oder eine Kordel verbunden werden.